Dokumentation

Die Fachtagung "Stadtwandel als Chance - für Klima, Umwelt, Gesundheit und Lebensqualität" fand am 28. November 2013 im Rathaus der Stadt Wuppertal statt. Die Präsentationen der Beiträge und Impulse, die von den Referent(inn)en zur Verfügung gestellt wurden, finden Sie im Programm, jeweils zugeordnet.

Einen anregenden Eindruck der Tagung vermittelt eine Zusammenstellung mit Texten von Manfred Ronzheimer. In 16 kurzen Beiträgen liefert er Lese-Splitter, die sich zu einem Kaleidoskop des Wandels zusammenfügen, wie er sich in Wuppertal und anderswo in urbanen Räumen vollzieht. Gerahmt werden die Texte von fotografischen Beobachtungen der Tagung von Marc Strunz/spotlight. Die PDF-Datei zum Download umfasst folgende Beiträge:

Die Konferenz als Experiment
Kommunalpraktiker ziehen Bilanz

Blick über den Tellerrand
Von Ländern des Globalen Südens lernen

Autonom leben und mobil bleiben
Neue Junior-Forschungsgruppe der Fritz- und Hildegard Berg-Stiftung

Gesund bleiben in der Stadt
Berg-Stiftung fördert Junior-Forschungsgruppe "StadtLandschaft & Gesundheit"

Wissenschaft im Rathaus willkommen
Kommunalpraktiker begrüßen die Wuppertaler Fachtagung "Stadtwandel als Chance"

Sonne auf dem Dach
Modellprojekt in Wuppertal erschließt Solardachpotenziale

Blauer Himmel. Grüne Stadt
Bottrop ist als "InnovationCity Ruhr" Vorreiter für klimagerechten Stadtumbau

Hitze in der Stadt
Der Klimawandel erfordert neue gesundheitliche Präventionsstrategien

Wohlfühlen in Grün, Blau und Grau
Neue Ansätze zur Nutzung von Freiflächen in den Städten
 
Umweltbelastungen und soziale Problemlagen
Neues Handlungsfeld "Umweltgerechtigkeit" sucht nach integrierten Lösungen

Die Energiewende Ruhr optimieren
Neues Forschungsprogramm der Mercator-Stiftung sucht Kommunen

Besser! Anders! Weniger!
Wie Wuppertal die CO2-Minderungsziele für 2050 erreichen kann

Klug schrumpfen
Demographie verlangt anpassenden Stadtumbau

Wuppertal radelt sich sauber
Studie untersucht klimafreundliche Mobilität durch Förderung von Pedelecs

Das Bürgerticket: ÖPNV solidarisch finanziert
Mobilitätsexperiment in Wuppertal steigert Akzeptanz für Busse und Bahnen

Das Quartier als Setting
Bilanz der Wissenschaftlerinnen in der Schlussdiskussion

 

 

 

 

 

Einführung
Foto: Strunz/spotlight